2020 HEIDELBERG-EMMERTSGRUND, 25. Oktober 2020 Bürgerhaus, Forum 1 Lesung aus meinem Roman Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag) im Rahmen einer Solidaritätsveranstaltung mit den friedlich protestierenden Frauen von Minsk (Belarus). Der Maler Chaim Soutine (1893-1943) wurde in Smilowitschi bei Minsk geboren, verbrachte sein Malerleben ab 1913 in Paris und starb 1943 während der deutschen Besatzung Frankreichs. Heute gehört er zu den großen Malern des 20. Jahrhunderts, laut Alberto Giacometti ist er vielleicht „der bedeutendste unter ihnen“. Abgesagt wegen Corona-Restriktionen REMAGEN, 16. Februar bis 13. September 2020 Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1. Für den zweisprachigen, deutsch-englischen Ausstellungskatalog, der im Kerber-Verlag Bielefeld anlässlich der Ausstellung „SINN FRISST“ des Berliner Malers Jonas Burgert (Kuratorin: Jutta Mattern – Webflyer) erschienen ist, habe ich einen lyrisch- experimentellen Text zu Burgerts faszinierenden und verstörenden Bildwelten geschrieben: „HEILIGE MÜLLHALDEN“. Die Lesung musste Corona-bedingt leider ausfallen. HEIDELBERG, 6. August 2020 Montpellier-Haus, Kettengasse 19 Im Rahmen von „Literatur am Sommerabend“ Lesung von Passagen aus Alphonse Daudets „Port Tarascon“. Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises (DFK) und des Montpellier-Hauses. NB! Auch in meinem neuen Buch Das Gold der Träume (Wallstein Verlag) gibt es ein Kapitel zu Daudet: „Der Mann mit dem Goldhirn“. RHEIN-NECKAR-FERNSEHEN (RNF), 14. Juni 2020 Im Rahmen der Sendung „Coronline“ lese ich Passagen aus meinem neuen Buch Das Gold der Träume (Wallstein Verlag), das im August 2020 erscheinen wird. Link zu meinem Beitrag: YouTube HEIDELBERG, 17. Mai 2020 Anlässlich seines 250. Geburtstages tragen Heidelberger Autoren Texte von und über FRIEDRICH HÖLDERLIN vor. Mein Text trägt den Titel „HOLUNDERTRAUM“ und besteht aus Hölderlin-Zitaten, Notizen und Gedanken über Poesie und eigenen Gedichtzeilen. Link zu meinem Beitrag: YouTube Abgesagt wegen Corona-Restriktionen PARIS 13. Mai 2020 => Musée d'Art et d'Histoire du Judaisme (MAHJ), 71 Rue du Temple, Paris 3e Arrondissment (Marais-Viertel). Lesung und Gespräch über meinen Roman Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag), bzw. die französische Ausgabe Le dernier voyage de Soutine (Éditions Le Bruit du temps), die in der französischen Presse stark beachtet wurde. Eine zweiteilige Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Chagall, Modigliani, Soutine ... Paris pour École, 1905-1940“ (2. April bis 23. August 2020) mit über 130 Exponaten. 2019 KREMS AN DER DONAU, 6. Dezember 2019 => Literaturhaus Niederösterreich, Steiner Landstraße 3. Ende Mai 2019 trafen sich auf Einladung des Literaturhauses Niederösterreich acht Dichterinnen und Dichter, um drei Tage lang im Sinne eines Experiments Variationen und Reaktionen auf Gedichte des antiken, aus Verona stammenden Dichters Catull (86–54 v. Chr.) zu schreiben. Grundlage waren acht Gedichte, die Christoph W. Bauer übersetzt hat. Die Ergebnisse erscheinen im Dezember 2019 in Buchform und werden von den Autoren bei einer Lesung vorgestellt. (www.literaturhausnö.at) HEIDELBERG, 25. November 2019 => Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstraße 12 Lesung aus meinem Text „OVID UND ROSENKOHL“ (Heidelberg verändert sich. Keine Heimatdichtung) aus dem IBA_LOGbuch N°2 der „Internationalen Bauausstellung Heidelberg“, das unter dem Titel „Dynamik der Wissensstadt“ im September 2019 bei Park Books erschienen ist. KARLSRUHE, 21. November 2019 => Literarische Gesellschaft Karlsruhe / Museum für Literatur am Oberrhein, PrinzMaxPalais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe (www.literaturmuseum.de) Unter dem Titel „DER GOTT DER TAUGENICHTSE“ lese ich meine Lieblingstexte von Gottfried Keller (1819-1890) aus Anlass des 200. Geburtstags des Dichters. Musikalische Begleitung: Heiko Plank MARBURG, 25. Oktober 2019 => Kunstmuseum der Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 11. Lesung aus aus meinem Roman Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag) und anschliessende Diskussion über das Verhältnis von Wort und Bild, Literatur und Malerei. Moderation: Dr. Christoph Otterbeck. Eine Lesung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst-Lese“ im Kunstmuseum. HEIDELBERG, 19. Oktober 2019 => Interkulturelles Zentrum, Bergheimer Str. 147 Im Rahmen der Französischen Woche organisiert der DFK (Deutsch-Französischer Kulturkreis) einen „Okzitanischen Tag / Journée de l'Occitanie“. Ich lese von mir übertragene Gedichte der okzitanischen Troubadours des Mittelalters, aus den beiden Büchern „Nichts als Wunder. Essays über Poesie“ (Ammann Verlag 2007) und „Richard de Fournival: Das Liebesbestiarium“ (Wallstein Verlag 2014). HEIDELBERG, 19. Juli 2019 => Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI), Sofienstraße 12. Unter dem Titel "DER GOTT DER TAUGENICHTSE" lese ich Texte Gottfried Kellers aus Anlass des 200. Geburtstags des Dichters am 19. Juli 2019. Musikalische Begleitung: Heiko Plank HEIDELBERG, 31. März bis 30. Juni 2019 => Straßenbahnen der Verkehrsbetriebe Rhein-Neckar „Poesie unterwegs“ – Gedichte von Heidelberger Autoren fahren mit auf den Seitenscheiben in den Straßenbahnen [klick]. 2018 meine Gedichte „Salzzauber“, „Licht“ und „Flockenleben“, 2019 das Gedicht „Liebesbeschwörung“ aus dem Band „SALZ. Das weiße Gold. Von Thomas Strässle, mit Gedichten von Ralph Dutli“, Sanssouci im Carl Hanser Verlag, München 2007. ÜBERLINGEN am Bodensee, 28. Juni 2019 => Augustinum, Theatersaal, Mühlbachstraße 2. Lesung aus „Liebe Olive. Eine kleine Kulturgeschichte“ (Wallstein Verlag). Eine Veranstaltung im Rahmen von „Kultur(t)raum Europa“. KREMS AN DER DONAU (Niederösterreich), 31. Mai – 2. Juni 2019 => Literaturhaus Niederösterreich, Steiner Landstraße 3. Acht Dichterinnen und Dichter schreiben Variationen und Reaktionen auf Gedichte des antiken, aus Verona stammenden Dichters Catull (86–54 v. Chr.). Die Ergebnisse werden im Dezember in Form einer Publikation präsentiert. HEIDELBERG, 18. Mai 2019 => Universitätsplatz, StadtLesen-Bühne beim Spiegelzelt der „Heidelberger Literaturtage“. Die „Internationale Bauausstellung Heidelberg“ (IBA) stellte das im Herbst 2019 erscheinende „LOGbuch Nr. 2“ vor. Ich lese meinen Text „OVID UND ROSENKOHL“. ESSLINGEN AM NECKAR, 6. April 2019 => Entenmanns Gewölbekeller, Rathausplatz 6. Ich lese aus dem Buch „Das Lied vom Honig. Eine Kulturgeschichte der Biene“ (Wallstein Verlag). Eine Veranstaltung im Rahmen des „Esslinger Frühlings 2019“. 2018 PARIS, 6. Dezember 2018 => Musée d'art et d'histoire du Judaïsme, 71 rue du Temple, Paris 3e Lektüre aus meiner Mandelstam-Biographie Ossip Mandelstam – Meine Zeit, mein Tier, die 2012 unter dem Titel Mandelstam – mon temps, mon fauve auch in französischer Übersetzung erschienen ist (Éditions Le Bruit du temps, Paris; Éditions La Dogana, Genève), und Teinahme an einem Gespräch mit Jean-Claude Schneider und Norbert Czarny über die Bedeutung Mandelstams für die Literatur des 20. Jahrhunderts. WIEN, 25. November 2018 => Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, 1070 Wien Verleihung des Erich-Fried-Preises 2018 an Ralph Dutli, vergeben von der „Internationalen Erich Fried Gesellschaft für Literatur und Sprache“ und dotiert vom Bundeskanzleramt der Republik Österreich, Sektion Kunst. Pressemitteilung HEIDELBERG, 7. Oktober 2018 => Betriebswerk (Am Bahnbetriebswerk 5) Lesungskonzert im Rahmen des Festivals „ENJOY JAZZ“, in Zusammenarbeit mit der UNESCO-City of Literature Heidelberg. Unter dem Titel „Von Salz und Liebe“ Lesung eigener Gedichte (u.a. „Novalis im Weinberg“ und „Salz zu Salz“) sowie von mir aus dem Russischen, Englischen, Lateinischen, Französischen, Okzitanischen übertragene Gedichte von Ossip Mandelstam, Anna Achmatowa, Marina Zwetajewa, Joseph Brodsky, Louize Labé, Paul Verlaine, John Donne, Andrew Marvell, Kaiser Hadrian, Wilhelm von Aquitanien, Rigaut de Berbezilh, Peire Vidal. KASSEL, 9. September 2018 => Bali-Kino im KulturBahnhof, Rainer-Dierichs-Platz 1 Eine Veranstaltung im Rahmen des Erzählfestivals Kassel. Gespräch: Prof. Heiner Boehncke. Lesung aus meiner „Kleinen Trilogie des 13. Jahrhunderts“ (Wallstein Verlag): Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters, Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium und – neu! – Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech. ZEGLINGEN bei Basel, 26. August 2018 => Hofgut Mapprach Veranstaltungsreihe „Tusculum auf Mapprach“ zum Thema „Bienen – früher vergöttert, heute bedroht“. Lesung aus: Das Lied vom Honig – Eine Kulturgeschichte der Biene (Wallstein Verlag, 2012 – 7. Auflage 2018). WORMS, 22. August 2018 => Herrnsheimer Schloss / Château Schembs, Worms-Herrnsheim, Schmiedgasse 23. Musikalische Begleitung: Gary Fuhrmann, Matthias Dörsam (Saxophone, Klarinetten). Eine Veranstaltung im Rahmen des Wormser Festivals „wunderhören“ (Mittelalterliche Musik und Literatur). Lesung aus Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). HEIDELBERG, 2. August 2018 => Garten des Montpellier-Hauses, Kettengasse 19. „Literatur am Sommerabend“, Lesung aus „Briefe aus meiner Mühle“ von Alphonse Daudet, deutsche Texte gelesen von Wolfgang Graczol, französische Texte gelesen von Ralph Dutli. Eine Veranstaltung des „Deutsch-Französischen Kulturkreises DFK“. HEIDELBERG, 1. Juli bis 30. September 2018 => Die UNESCO City of Literature Heidelberg veranstaltet zusammen mit den Verkehrsbetrieben Rhein-Neckar RNV die Aktion „POESIE UNTERWEGS“, bei der Gedichte von Heidelberger Autoren in Form von Seitenscheibenplakaten in Straßenbahnen mitfahren und die Passagiere neugierig machen sollen auf das, was in der Stadt an Literarischem lebt. Von Anfang Juli bis Ende September 2018 reist mein Gedicht „LICHT“ (aus dem Band: Notizbuch der Grabsprüche. Gedichte. Rimbaud Verlag, Aachen 2002) in der Straßenbahn mit. RAVENSBURG, 8. Mai 2018 => Kulturzentrum Zehntscheuer, Grüner-Turm-Straße 30. Unter dem Titel „Mit dem Strohhalm trinkst du meine Seele“ lese ich moderne russische Lyrik, die ich im Laufe der Jahre ins Deutsche übersetzt habe, vor allem Ossip Mandelstam, Marina Zwetajewa, Joseph Brodsky, aber auch Gedichte von Anna Achmatowa, Sergej Jessenin, Welimir Chlebnikow. Es sind Gedichte aus den Büchern Bahnhofskonzert (S. Fischer Verlag), Mandelstam, Heidelberg (Wallstein Verlag), Marina Zwetajewa – Liebesgedichte (Ammann Verlag / S. Fischer Verlag), aus dem Hörbuch Marina Zwetajewa / Anna Achmatowa: Mit dem Strohhalm trinkst du meine Seele (Der Hörverlag) und aus dem Band Joseph Brodsky: Brief in die Oase (Carl Hanser Verlag). WIEN, 3. Mai 2018 => Literarisches Quartier – Alte Schmiede (Kunstverein Wien), Schönlaterngasse 9. Lesung aus Band Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). MÜNCHEN, 14. Februar 2018 => Lyrik Kabinett, Amalienstraße 83. Ich lese ausgewählte Texte aus der von mir herausgegebenen zehnbändigen Ossip- Mandelstam-Gesamtausgabe, aus dem Mandelstam-Lesebuch Bahnhofskonzert (S. Fischer Verlag) und aus dem Band der Jugendgedichte Mandelstam, Heidelberg (Wallstein Verlag). Anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution ist in München ab Herbst 2017 unter der Überschrift „Russland komplex“ ein breit gefächertes Programm von Veranstaltungen geplant, in Kooperation der Münchner Volkshochschule mit dem Lyrik Kabinett und der israelitischen Kultusgemeinde München gibt es eine Reihe von Einzelveranstaltungen zu herausragenden Werken der russischen Literatur. In diesem Rahmen soll auch der Jahrhundertdichter Ossip Mandelstam (1891–1938) gewürdigt werden, der 1938 in Stalins Gulag ums Leben kam. KARLSRUHE, 8. Februar 2018 => Literarische Gesellschaft / Museum für Literatur am Oberrhein, PrinzMaxPalais. Lesung aus Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). STUTTGART, 26. Januar 2018 => Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4. (Lesung im Rahmen des Programms „Passhöhe / Schweizer Nacht“). Lesung aus dem Band Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). FRANKFURT, 23. Januar 2018 => Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186. Lesung aus Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). 2017 HEIDELBERG, 3. bis 31. Dezember 2017 Die UNESCO City of Literature Heidelberg veranstaltet zusammen mit den Verkehrsbetrieben Rhein-Neckar RNV die Aktion „POESIE UNTERWEGS“, bei der Gedichte von Heidelberger Autoren in Form von Seitenscheibenplakaten in Straßenbahnen mitfahren und die Passagiere neugierig machen sollen auf das, was in der Stadt an Literarischem lebt. In dieser Dezemberperiode reist mein Gedicht „SALZZAUBER“ (aus dem Band: Salz – Das weiße Gold. Von Thomas Strässle, mit Gedichten von Ralph Dutli. Sanssouci im Carl Hanser Verlag, München 2007) in der Straßenbahn der Linie 5 mit. Zugleich wird „Salzzauber“ als Postkarte gedruckt und liegt in Kultureinrichtungen, Cafés und Bars zum Mitnehmen aus. HEIDELBERG, 18. November 2017 => Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstraße 12. Lesung aus Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). Eine Veranstaltung des DFK (Deutsch-Französischer Kulturkreis) in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut DAI. PARIS, 17. November 2017 => Université Sorbonne Nouvelle Paris-III, 13 rue Santeuil, 75005 Paris, Salle 386, bâtiment A, 3e étage. Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag) und aus der französischen Übersetzung „Le dernier voyage de Soutine“ (Éditions Le Bruit du temps, Paris) und diskutiere mit Studenten und Literaturinteressierten über meine Romanpoetik. PARIS, 16. November 2017 => Goethe-Institut, Avenue d'Iéna 17, 75016 Paris. Literaturfestival „Lettres d'Europe et d'Ailleurs“ zum Thema „Entre fiction et non-fiction: écrire le réel“. In Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Paris, der Maison de l’Europe, dem Centre national du Livre, „Les Amis du Rois des Aulnes“ und den öffentlichen Bibliotheken. Lesungen und Gespräche über Fiktion und Fakten aus Soutines letzte Fahrt und Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). ZÜRICH, 18. September 2017 => Literaturhaus, Limmatquai 62. Lesung aus Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag). SCHAFFHAUSEN, 16. September 2017 => Stadtbibliothek, Münsterplatz 1. Museumsnacht Hegau-Schaffhausen: Ich stelle meine „Kleine Trilogie des 13. Jahrhunderts“ vor und lese aus dem dritten Flügel, Rutebeuf – Winterpech & Sommerpech (Wallstein Verlag), der im August 2017 erscheinen wird. BOCHUM, 16. Juli 2017 => Situation Kunst – für Max Imdahl, Schloßstraße 13. Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag). Das Bochumer Museum „Situation Kunst“ besitzt eines der raren Soutine-Gemälde in Deutschland: „Landschaft bei Cagnes 19241925“. HEIDELBERG, 22. Juni 2017 => Neue Universität, Hörsaal 14. Vortrag mit dem Titel „Ovid am Polarkreis. Russische Dichter als Leser von Ovids Spätwerk: Alexander Puschkin, Ossip Mandelstam, Joseph Brodsky“ im Rahmen einer Ringvorlesung der Universität Heidelberg zum Thema „Ovid und die europäische Moderne“, veranstaltet vom Masterstudiengang „Klassische und Moderne Literaturwissenschaft“ aus Anlass des Bimillenniums, des 2000. Todestages des Dichters Ovid, der von Kaiser Augustus nach Tomis ans Schwarzen Meer verbannt wurde und im Jahr 17 n. Chr. im Exil starb. KARLSRUHE, 17. Februar 2017 => Staatliche Kunsthalle, Hans-Thoma-Straße 2–6. Bei der Eröffnung der Ausstellung „Unter freiem Himmel – Landschaft sehen, lesen, hören“ (Landschaftsmalerei in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe; Kuratorin: Dr. Kirsten Voigt) lese ich meinen Text über Alexej Jawlenskys „Oberstdorfer Landschaft 1912“, der auch im Katalog abgedruckt sein wird. „Unter freiem Himmel“ schließt an das erfolgreiche Vorgänger-Projekt „Unter vier Augen“ (Porträtmalerei in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe) von 2013 an. Am Eröffnungsabend lesen vier Autoren ihre Texte vor. LEVERKUSEN, 12. Februar 2017 => Erholungshaus LeverkusenIm Vorfeld der Performance von Mikhail Baryshnikov: Joseph Brodsky (Leverkusen 1.–4. März 2017), Regie: Alvis Hermanis, eine Koproduktion des Neuen Theaters Riga und Baryshnikov Productions, veranstaltet von Bayer Kultur, mache ich eine Lesung aus meiner Joseph-Brodsky-Auswahl Brief in die Oase (Hanser Verlag) unter dem Titel: „Was braucht es für ein Wunder?“ 2016 GÖTTINGEN, 19. Dezember 2016 => Paulinerkirche. Dantes Gesänge – Gerät zum Einfangen der Zukunft. Ein Vortrag über Ossip Mandelstams „Gespräch über Dante“, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Dante- Rezeption nach 1800“, veranstaltet von der Abteilung Komparatistik des Göttinger Seminars für Deutsche Philologie und des Seminars für Romanische Philologie der Georg- August-Universität Göttingen. GÖTTINGEN, 25. Oktober 2016 => Alte Mensa, Adam-Von-Trott-Saal, Wilhelmsplatz 3. Eine Veranstaltung zu „30 Jahre Wallstein Verlag“ im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes. Lesung aus Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters (Wallstein Verlag). PARIS, 19.Oktober 2016 => Librairie Atout-Livre, 203 bis Avenue Daumesnil, 75012 Paris. Lesung aus der französischen Ausgabe meines Romans Soutines letzte Fahrt („Éditions Le Bruit du temps“), die von „Le Monde“ am 26. August enthusiastisch begrüßt wurde. PARIS, 18. Oktober 2016 => Librairie Gallimard, 15 Boulevard Raspail, 75007 Paris. Lesung aus der französischen Ausgabe von Soutines letzte Fahrt (Éditions Le Bruit du temps). GOTTLIEBEN, 18. August 2016 => Ort: Das kleine Literaturhaus, Bodmanhaus, CH-8274 Gottlieben. Lesung aus Die Liebenden von Mantua und meinen anderen im Wallstein Verlag erschienenen Büchern. FREIBURG i. Br., 20. Juli 2016 => Kollegiengebäude III der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Raum 3048. „Ossip ist ein Schrank voller Überraschungen“. Ein Lese- und Gesprächsabend zu Ossip Mandelstams 125. Geburtstag, Moderation: Gernot Erler. Lesung aus Mandelstam, Heidelberg. Gedichte und Briefe 19091910 (Wallstein Verlag) und aus dem Mandelstam-Lesebuch Bahnhofskonzert (S. Fischer Verlag). Eine Veranstaltung der „West-Ost-Gesellschaft Südbaden“ und des Slavischen Seminars der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. HEIDELBERG, 16. Juli 2016 => Heidelberger Kunstverein Konzert der „SCHOLA HEIDELBERG“, ensemble aisthesis. Werke von Brahms, Schönberg und Mandelstam-Vertonungen von Elena Firsova („Three Winter Songs“ und „Gobelin“) und Jan Kopp („Sehnen“). Leitung: Walter Nußbaum. Rezitationen der Mandelstam-Gedichte (russisch & deutsch): Ralph Dutli. HEIDELBERG, 15. Juli 2016 => Friedrich-Ebert-Gedenkstätte Präsentation des Ausstellungskataloges „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“ (Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg), in dem auch zwei meiner Essays zu finden sind: „Die Spindel fliegt. Ein junger russischer Student und werdender Dichter: Ossip Mandelstam in Heidelberg“ „Stieglitz und blaues Pferd. Ossip Mandelstam in 'Wälder-Salamanca': Eine spanische Episode der Woronescher Verbannungszeit“ Die vom Staatlichen Literaturmuseum Moskau und der Mandelstam-Gesellschaft eingerichtete Ausstellung „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“ war in Heidelberg vom 13. Mai bis zum 17. Juli zu besichtigen, danach reist sie ins Centro Federico Garcia-Lorca nach Granada weiter und ist dort vom 9. September bis zum 6. November 2016 zu sehen. HÖHR-GRENZHAUSEN, 1. Juli 2016 => Keramikmuseum Westerwald, Lindenstraße 13. Im Rahmen der Westerwälder Literaturtage: Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). Musikalische Begleitung: Volker Höh (Gitarre). HEIDELBERG, 19. Mai 2016 => Museum Haus Cajeth, Haspelgasse 12. Im Rahmen der Ausstellung „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“ des Staatlichen Literaturmuseums Moskau lese ich (russisch & deutsch) Mandelstams Heidelberger Gedichte und spreche über die Bedeutung Heidelbergs für das Werk des russischen Dichters. Heidelberg wurde eine „wichtige Wegscheide für die Dichtung des 20. Jahrhunderts“ (FAZ). Außerdem lese ich Ausschnitte aus dem Essay „Ich war das Buch, das euch im Traum erscheint. Deutsche Echos in Ossip Mandelstams Werk“ in meinem Buch Mandelstam, Heidelberg (Wallstein Verlag). PRAG, 13. Mai 2016 => Prager Buchmesse, Svět knihy,Průmyslový palác, Výstaviště Praha-Holešovice. Im Rahmen der 10. Ausgabe von „Das Buch – Deutschsprachige Literatur auf der Prager Buchmesse“ Lesung aus Soutines letzte Fahrt, der in tschechischer Übersetzung im Verlag Archa erscheint. (In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Prag, dem Österreichischen Kulturforum, der Schweizer Botschaft in Prag). PRAG, 11. Mai 2016 => Česká centra, Václavské nám. 816/49, 110 00 Praha 1. Im Rahmen der „European Literature Night 2016“ Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag), der in tschechischer Übersetzung im Verlag Archa erscheint. BRÜSSEL, 9. Mai 2016 => Landesvertretung Baden-Württemberg bei der Europäischen Union in Brüssel, Rue Belliard 60–62. Finissage der Buchwochen, gestaltet von der UNESCO City of Literature Heidelberg. Lesung aus meinem Roman Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). Außerdem Lesung aus Mandelstam, Heidelberg (Wallstein Verlag) Jugendgedichte des russischen Jahrhundertdichters Ossip Mandelstam, der 1909/1910 an der Universität Heidelberg studierte und dort eine ganze Reihe seiner frühen Gedichte schuf. IMMENSTADT, 21. April 2016 => Literaturhaus Allgäu, Bräuhausstraße 10. Lesung aus meinem neuen Roman Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). WEINGARTEN, 20. April 2016 => Kulturzentrum Linse, Liebfrauenstraße 58. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). HEIDELBERG, 17. April 2016 => Deutsch-Amerikanisches Institut. Gespräch mit Bienenforschern und Biologen über die Frage: „Ist die Biene klüger oder der Schwarm?“ Mit Prof. Randolf Menzel und Prof. Andrea Möller. Moderation: Matthias Eckoldt. Lesung aus Das Lied vom Honig Eine Kulturgeschichte der Biene (Wallstein Verlag). BASEL, 15. April 2016 => Merian-Gärten, Vorder Brüglingen 5. Lesung aus Das Lied vom Honig – Eine Kulturgeschichte der Biene (Wallstein Verlag). Eine Veranstaltung im Rahmen von „Flying Science“. FRANKFURT AM MAIN, 12. April 2016 => Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186. Moderation/Gespräch: Dr. Michael Hohmann. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). WEIMAR, 9. März 2016 => Stadtbücherei, Steubenstraße 1. Eine Lesung im Rahmen des Weimarer Bücherfestes „Lesarten“. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). REUTLINGEN, 24. Februar 2016 => Stadtbibliothek, Spendhausstraße 2. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). BERLIN, 23. Februar 2016 => Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag) (Wallstein Verlag). Gespräch mit Dr. Ralph Schock, Saarländischer Rundfunk. Lesung und Gespräch werden aufgezeichnet für die Sendung „Literatur im Gespräch“ im SR2. HEIDELBERG, 15. Januar 2016 => Ort: Heidelberg, Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 1. Zu Ossip Mandelstams 125. Geburtstag am 15. Januar 2016 laden Stadt und Universität Heidelberg – der russische Dichter verbrachte hier 1909/1910 ein Studiensemester – zu einem eintägigen Symposium mit diversen Vorträgen ein. Zum Abschluss am Abend findet meine Lesung aus Mandelstams Werken statt. 2015 HEIDELBERG, 11. Dezember 2015 => Deutsch-Amerikanisches Institut. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). ST. INGBERT, 2. Dezember 2015 => Stadtbücherei, Kaiserstraße 71, Literaturforum. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). SCHAFFHAUSEN, 23. November 2015 => Stadtbibliothek. Zur Eröffnung der „Schaffhauser Buchwoche“ Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag) und aus Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium (Wallstein 2014). ZÜRICH, 24. Oktober 2015 => Helmhaus, Limmatquai 31. Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals „Zürich liest“. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). FRANKFURT AM MAIN, 17. Oktober 2015 => Messegelände: Stand D 106 in der Halle 3.1. FAZ-Podium: Gespräch mit Andreas Platthaus über meinen Roman Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). FRANKFURT AM MAIN, 16. Oktober 2015 => Lesung. Messegelände, Leseinsel der unabhängigen Verlage, Halle 4.1, C37 => Lesung. Messegelände, Forum Börsenverein, Halle 3.1, H65. Moderation: Martin Schwarz (HR) => Lesung. Römer (Ratskeller), Paulsplatz 7. Moderation: Thorsten Ahrend. DARMSTADT, 6. Oktober 2015 => Stadtkirche. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). ERLANGEN, 29. August 2015 => Lesung im Schlossgarten, Hauptpodium; danach ein Gespräch mit Verena Auffermann über den Roman, Nebenpodium I. Eine Lesung im Rahmen des „Erlanger Poetenfestes“. Lesung aus Die Liebenden von Mantua (Wallstein Verlag). FREIBURG, 7. Juli 2015 => Albert-Ludwigs-Universität. Lesung aus Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters (Wallstein Verlag 2010) und Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium (Wallstein 2014). NEUSS, 30. Juni 2015 => Stadtbibliothek Neuss. Eröffnung des „Literatursommers“ in Neuss. Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag). HEIDELBERG, 17. Juni 2015 => Bürgerhaus Neuenheim, Lutherstraße 18. Der Stadtteil Heidelberg-Neuenheim feierte seinen 1250sten Geburtstag. Lesung aus Liebe Olive und Das Lied vom Honig (Wallstein Verlag 2012 und 2013). WORMS, 25. Mai 2015 => Heylsschlösschen (Schlossplatz). Lesung: Ralph Dutli. Musik/Sopranstimme: Cora Schmeiser. Im Rahmen des Wormser Festivals „wunderhören“. Ich lese aus Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium (Wallstein Verlag 2014). Es ist der zweite Flügel meiner „Kleinen Trilogie des 13. Jahrhunderts“ nach dem erfolgreichen Band Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters. BADEN-BADEN, 19. Mai 2015 => Kurhaus, Spiegelsaal. Eine Veranstaltung der Philosophisch-Literarischen Gesellschaft Baden-Baden. Lesung aus einem neuen Buch voller Überraschungen: Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium (Wallstein Verlag 2014). Es ist der zweite Flügel meiner „Kleinen Trilogie des 13. Jahrhunderts“ nach dem erfolgreichen Band Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters. FRANKFURT, 28. April 2015 => Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186. Lesung aus Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium (Wallstein Verlag 2014). OFFENBURG, 22. April 2015 => Oleofactum Walter Bitzer. Lesung aus Liebe Olive – Eine kleine Kulturgeschichte, Das Lied vom Honig – Eine Kulturgeschichte der Biene sowie aus dem Liebesbestiarium. WIESBADEN, 22. Februar 2015 => Kunsthalle Wiesbaden. Im Rahmenprogramm der von Rudolf Schmitz und Grit Weber kuratierten Ausstellung „About Color“ (30.1.–12.4.2015). Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag). FRANKFURT AM MAIN, 19. Februar 2015 => Hessisches Literaturforum im Mousonturm. Moderation/Gespräch: Harry Oberländer. Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag). MARBACH AM NECKAR, 10. Februar 2015 => Deutsches Literaturarchiv. Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag 2013) und aus meinem Mittelalter- Projekt: aus dem Band Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters und aus Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium (Wallstein Verlag 2014). HEPPENHEIM (Bergstraße), 27. Januar 2015 => Stiftungshaus „Alte Sparkasse“, Laudenbacher Tor 4. Eine Veranstaltung von „Forum Kultur Heppenheim e.V.“. Lesung aus Soutines letzte Fahrt (Wallstein Verlag). WDR 3, Sonntag 11. Januar 2015 => Was? Büchermagazin „Gutenbergs Welt“. Ulrich Hufen im Gespräch mit Ralph Dutli über Richard de Fournival – Das Liebesbestiarium.
· ·